Suche:
Startseite
Baumannshöhle
Rundgang
Infos zum Besuch
Preise & Öffnungszeiten
Hermannshöhle
Rundgang
Infos zum Besuch
Preise & Öffnungszeiten
Höhlenfestspiele
Die unendliche Geschichte
Die Nacht der Vampire
Spielplan
Kindergeburtstag
Kindererlebnisführung
Hochzeit
Wandern & Freizeit
Rad- & Wanderwege
Loipen
Freizeit
Unterkünfte & Camping
Campingplatz
Ferienhäuser
Ferienwohnungen
Ferienzimmer
Jugendherbergen
Pensionen
Gastronomie
Cáfe
Restaurants
Imbiss
Lieferdienste
Partyservice
Veranstaltungsplan
Sehenswertes im Umkreis
Elbingerode
Ausflüge
Wir über Uns
Team Zentrale
Team Hermannshöhle
Team Baumannshöhle
Team Tourist Info
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum

 

PortUNA

WVBRB

Nacht der Vampire

in der Baumannshöhle in Rübeland

ein außergewöhnlicher Höhlen-Grusel-Spaß mit viel Musik
frei nach Bram Stokers Roman „Dracula“

Das Grusel-Event mit jeder Menge authentischer Musik avancierte bereits im letzen Sommer zu den absoluten Highlights der Rübeländer Höhlenfestspiele. Nun kehrt das Ensemble des Harzer Bergtheaters Thale auf vielfachen Wunsch für drei weitere Sonderaufführungen in die faszinierende unterirdische Kulisse der Baumannshöhle Rübeland zurück.

  

Wer je die unvergleichliche Atmosphäre des Goethesaals erlebt hat, ahnt schon, dass dieses Event nicht einem normalen Theaterbesuch gleichzusetzen ist. So sollte sich der Theaterbesucher auf eine nicht ganz alltägliche „Anreise“ ins Anwesen des Grafen Dracula gefasst machen – und Möglichkeiten für einen leichten Grusel bietet der unterirdische Weg zum Goethesaal zu genüge…

Spätestens aber, wenn sich das Einlassportal knarrend hinter den Theaterbesuchern geschlossen haben wird, sind auch SIE dem Vampirgrafen und seiner blutsaugenden Gefolgschaft rettungslos ausgeliefert…

 

Dracula trägt sich mit der Absicht, ein Anwesen im Westen Europas zu erwerben und umzusiedeln. Zudem sucht er nach seiner vor über 400 Jahren verlorenen Liebe. In Mina, einer jungen Frau aus London, glaubt er, die Reinkarnation seiner Elisabetha gefunden zu haben, Minas Verlobter, Jonathan Harker, kämpft um sie und es entspinnt sich eine Dreiecksgeschichte, zu der natürlich Vampirjäger Professor van Helsing und Renfield, der Insekten vertilgende Diener des Grafen, entscheidenden Anteil beizusteuern haben.

Die Musik der ungarischen Speedfolkband THE TRANSSYLVANIANS wird die Geschichte atmosphärisch dicht illustrieren, die sich als eine Mischung aus Humor, Grusel und Liebe an ein breites Familienpublikum zur Ferienzeit richtet.


 

Wer nun endgültig Blut geleckt hat, sollte sich jedoch rasch um Karten bemühen, denn die zurückliegenden Aufführungen des Harzer Bergtheaters zeigen deutlich, dass das Interesse an diesem außergewöhnlichen Grusical weitaus größer sein wird, als die Anzahl an verfügbaren Plätzen.


Kartenreservierungen über das Harzer Bergtheater Thale Tel.: 0 39 47 – 23 24, 6 13 16 und
94 90 02, Fax: 0 39 47 – 94 90 01.

Online-Reservierungen über http://www.harzer-bergtheater.de/ oder http://www.harzer-hoehlenfestspiele.de/